Das Erzeugen von Stücklisten aus Zeichnungen und das Ergänzen der Stücklisten mit Arbeitsgängen, um Arbeitspläne zu erstellen ist der erste, oft aufwändige Schritt beim Vorbereiten der Produktionsunterlagen. AvERP unterstützt bereits hier durch universelle Importe von Stücklistendaten aus dem CAD-System, bei dem mehrstufige Stücklisten automatisch erstellt werden. Anhand von Artikelparametern können ebenfalls automatisch bereits Arbeitsgänge vom System hinterlegt werden, die anhand von Parametern sogar mit den richtigen Zeiten ergänzt werden.

Die eigentliche Produktionsplanung beginnt mit der Erstellen von Fertigungsaufträgen. Diese werden automatisch von AvERP grobterminiert und dadurch die Materialverfügbarkeit beeinflusst. Die Grobauslastung der einzelnen Kostenstellen – sowohl in Bezug auf Mitarbeiter als auch Maschinen – wird berechnet und ein Auslastungswert für die nächsten Wochen und Monaten visualisiert. Tages-, mitarbeiter- und maschinenbezogen oder aggregiert. Anhand der Bedarfe werden Mitarbeiter auf Schichten geplant (AvERP verfügt auch über eine eigene Arbeitszeitverwaltung mit Urlaubsplanung und Überstundenverwaltung).

Die grafische Plantafel visualisiert nicht nur die nächsten Stunden, Tagen und Wochen der Planung, sondern übernimmt auch die Feinplanung der Arbeitsgänge. Manuelle Eingriffe sind natürlich möglich, aber im Normalfall plant das System vollautomatisch die notwendigen Arbeitsgänge auf Maschinen ein. Dabei wird pro Arbeitsgang ein Prioritätswert errechnet, anhand dessen die Einplanung erfolgt.

Das Rückerfassen von Zeiten erfolgt über die integrierte Betriebsdatenerfassung (BDE) durch das Buchen von Zeiten durch die Mitarbeiter oder direkt anhand der Daten aus der Maschine über die Maschinendatenerfassung (MDE). Durch saubere Werte erfolgt bei wiederholenden Arbeitsgängen eine verbesserte Planung durch richtige Rüst-, Stück- und Liegezeiten.

Die umfangreiche Werkzeug- und Vorrichtungsverwaltung rundet die Planung ab.

Zahlreiche Kunden aus dem Anlagenbau wissen die Funktionalität von AvERP zu schätzen, denn das Thema der projektspezifischen Stückliste bzw. wachsenden Stückliste wird umfangreich abgedeckt. Die Materialverfügbarkeit und das Sicherstellen, dass ein Artikel in der richtigen Revision für den richtigen Lieferzeitpunkt bestellt wurde, ist von zentraler Wichtigkeit für das planmäßig Fertigstellen der Endprodukte.